Ein zweites Leben für unsere Altkleider - [re]madeingermany 🇩🇪

WIR SCHAFFEN ECHTE TRANSPARENZ UND...

... LASSEN DICH IM LABEL-DSCHUNGEL NICHT ALLEINE

Wir erzählen, wo genau und unter welchen Bedingungen unsere Kleidung und Schuhe gefertigt werden und lassen euch dabei nicht alleine im undurchsichtigen Dschungel der Nachhaltigkeitsberichte und -siegel. Stattdessen scannt ihr einfach den QR-Code an eurem TURNS Produkt und gelangt zum gesamten Lebenszyklus eures persönlichen Kleidungsstückes. So, wie wir heutzutage Informationen konsumieren: Über einprägsame Videos, Podcasts und Grafiken.

Wir sehen uns als Unternehmen in der Pflicht transparent zu erklären, was möglich ist und was nicht. Das bedeutet die Lieferkette vollständig offenzulegen und deren Komplexität so herunterzubrechen, dass sie für jeden verständlich ist.

SCANNEN. VERSTEHEN.

WARUM QR-CODES ?

Immer parat. Ein kurzer Scan genügt und ihr habt alle Informationen zu eurem Kleidungsstück auf einem Blick parat. Mit den Hintergrundinformationen und spannenden Einblicken in die Produktionen seid ihr zu jeder Zeit für jegliche Diskussionsrunde gewappnet. Die Infos tragt ihr ja schließlich mit euch herum. Praktisch oder?

WARUM FINDE ICH DIE INFORMATIONEN JETZT NOCH NIRGENDS ?

Unsere erste Kollektion wird im Frühsommer 2022 in Portugal und der Türkei produziert. Angi wird die Produktionsschritte mit ihrer Kamera begleiten. Die gesamte Wertschöpfungskette inklusive der echten Einblicke bereiten wir euch dann zum offiziellen Launch der Herbstkollektion 2022 auf.

LIEFERKETTENTRANSPARENZ

Hier findest du lückenlos alle Details zur Lieferkette unserer bisherigen restless crew Produkte

NACHHALTIGKEITSBERICHT 2021

unsere sneaker produktion in portugal

SCHRITT 1

Die lange Reise startet auf den Baumwollfeldern, auf denen das Material für unseren Schaft geerntet und anschließend verarbeitet wird. Gleichzeitig wird der Kunststoff für unsere Sohle hergestellt. Bei beiden Hauptbestandteilen unseres Schuhs nutzen wir eine Mischung aus recycelten und neuen Fasern um eine gute Balance zwischen Funktion und Nachhaltigkeit der myturns Sneaker zu gewährleisten. So ist unsere Sohle zu 30% und unser Schaft zu 60% aus recycelten Materialien.

SCHRITT 2

Alle Rohmaterialien sind nun vorhanden und es beginnt der Unternehmensspezifische Part der Verarbeitung. Begonnen wird mit der Entwicklung und dem Bau der Leisten, die das Herzstück eines Schuhs sind und nicht für jedes Modell erneut gefertigt werden müssen. Oftmals wird ein Leisten für verschiedene Schuh gleicher Art verwendet. Der Leisten bestimmt maßgeblich die Passform des Treters und ist somit das Geheimnis eines Unternehmens. Im Produktionsprozess folgt nun der Zuschnitt der Textilien, die später den äußeren Schaft sowie die Verstärkungen und das Futter ergeben. Ist alles bereit werden die Zuschnitte zum Schaft vernäht - und noch im 2D Zustand die Schnürsenkellöcher ausgestanzt.

SCHRITT 3

Durch verschiedene Näh sowie Verformungsprozesse wird aus dem 2D Textil ein 3D - und damit der so genannte Schaft. Dieser wird nun auf dem myturns Leisten aufgezogen und für die Verheiratung mit der Sohle vorbereitet, sodass der Klebstoff gut und sicher mit dem Material verschmilzt.

SCHRITT 4

Nun findet die Heirat von Schaft und Sohle statt - damit du endlich einen echten myturns Sneaker in der Hand hältst. Abschließend werden noch die Schnürsenkel händisch eingefädelt und die Einlegesohle manuell eingelegt.

SCHRITT 5

Nachdem nun der Schuh komplett ist, wird der myturns Sneaker noch zu 100% auf seine Qualität geprüft. Zu guter letzt wrid er noch in recyceltem Papier verpackt und in einem ebenso recyceltem Schuhkarton auf die Reise nach Deutschland geschickt.

SCHRITT 6

Jipee! Myturns hat die nachhaltigen Sneaker circa sechs Wochen nach Beginn der Produktion erhalten. Nun machen wir vor Ort eine Stichprobenkontrolle und lagern den Sneaker eventuell ein. Im Optimalfall verpacken wir ihn aber direkt weiter in seinen Versandkarton und senden ihn dir klimaneutral zu.